Preisbestimmung anhand des Stadiums des Produktlebenszyklus

Preisbestimmung anhand des Stadiums des Produktlebenszyklus

04/13/2022 - Preisstrategie

Die Produkte Ihres Onlineshops durchlaufen ab Release verschiedene Etappen, bis sie aus dem Sortiment genommen werden. Und der Absatzerfolg wird in großem Ausmaß vom jeweiligen Preis beeinflusst. Die Anwendung einer Dynamic Pricing Strategie auf den Produktlebenszyklus garantiert Ihnen zu jeder Zeit die maximale Rentabilität. Wollen Sie wissen wie?

Wie Sie Ihre Preise an den Produktlebenszyklus anpassen

Der Produktlebenszyklus (PLC, Product Life Cycle) bestimmt das Stadium, in dem sich das Produkt auf dem Markt befindet. Er definiert sich größtenteils durch die Entwicklung des Nutzens und daher durch den erwarteten Absatz.

Für einen optimalen Ertrag des Produktlebenszyklus ist die Begleitung durch Marketingstrategien unerlässlich. Sie ermöglichen zu jeder Zeit die Anpassung an die Bedürfnisse der Verbraucher. Die Anwendung von Pricingstrategien bei dieser Reise des Produkts auf dem Markt ist fundamental für die Optimierung von Möglichkeiten und die Wirtschaftlichkeit jeder Aktion.

Der Produktlebenszyklus teilt sich in vier Phasen auf: Markteinführung, Wachstum, Reife, Rückgang. Welche Pricingmaßnahmen sind jeweils am besten geeignet?

Einführung von Produkten und Penetration Pricing

Eine Price Skimming Strategie kann der Schlüssel zur Bestimmung des Initialpreises Ihres Produkts sein. Wenn Ihre Marke schon zuvor ähnliche Produkte eingeführt hat, sollten Sie zuvor gesammelte Daten miteinzubeziehen. Sie sollten sich der Auswirkung des Preises auf den Absatz bewusst sein, sodass der Launch Ihres Produktes ein Erfolg wird. Ebenso sollten Sie den Produktbestand im Blick haben, um Ihre Umsatzprognose zu erfüllen.

Ein Tool zur Konkurrenzbeobachtung wird Ihnen bei dieser Preissuche helfen, indem es das Sortiment Ihrer Konkurrenz vor der Einführung analysiert.

Wachstum auf dem Markt und dynamische Preise

Wenn das Produkt sein Marktpenetrationsziel erreicht hat, ermöglicht Ihnen eine dynamische Pricingstrategie in diesem Stadium gleichbleibende Einnahmen bei einer Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt. Um die besten Preise zu bestimmen, sollten Sie folgende Dinge beachten: Produktionskosten, Gewinnspannen, Wert des Preises am Verkaufsort…

Der Vorteil des Dynamic Pricing ist, dass Sie so viele Faktoren wie sie für notwendig halten mit einbeziehen können, um die notwendigen Preisanpassungen durchzuführen. Verkaufseinheiten, noch ausstehender Lagerbestand, Anstieg der Nachfrage, Absatz bei anderen Produkten der gleichen Kategorie... Sie können so viele Dinge einbinden, wie Sie möchten.

Wie Sie Ihre Preise an den Produktlebenszyklus anpassen

Reife und Angebote zu Werbezwecken

In dieser Phase ist das Ziel Ihrer Marke die Aufrechterhaltung des Interesses und dauerhafte Transaktionen durch Promotion. Es ist wichtig, einen Promotionplan zu haben, damit Rabatte zur richtigen Zeit und im richtigen Format für den Verbraucher gegeben werden.

Die Verwendung einer Promotion Optimization Software hilft Ihnen bei der Findung der optimalen Promotion, sodass Sie mit dem Bestpreis Ihren Absatz erhöhen können. In dieser Phase wird die Nachfrage des Produkts sinken, weshalb sie einen minimalen Wert bestimmen, ab dem die nächste Phase beginnt: der Rückgang:

Produktrückgang und generelle Rabatte

Die letzte Phase des Produktlebenszyklus ist der Rückgang, der zu einem vollständigen Rückzug aus dem Sortiment oder einem Stand-By führen kann, wenn es sich um Produkte mit saisonaler Nachfrage handelt. In diesen Fällen sollten Sie mit Preisen arbeiten, die es Ihnen ermöglichen, Ware loszuwerden, die sich in Ihrem Lager angesammelt hat, sei es durch chargenweise Angebote oder durch das Angebot von Produkten, die mit anderen Firmen in Verbindung stehen.

Um Ihre ideale Skala für beginnende Rabatte herauszufinden, sollten Sie ein hochwertiges Tool wie die Price Strategy Simulation Software von Reactev verwenden. Verwenden Sie gesammelte Verkaufs- und Verhaltensdaten Ihrer Nutzer, um einen geeigneten Rabattfluss für Ihre Produkte zu finden. So verkaufen Sie Produkte zum optimalen Preis und mit dem geplanten Absatz, ohne Verluste durch zu große Rabatte zu machen oder Ihr Absatzziel wegen ungeeigneter Rabatte zu verfehlen.

Die Optimierung Ihrer Pricingstrategie in jeder Phase des PLC ist notwendig für eine vollständige Anpassung an die Erwartungen der Nutzer und somit für Ihren Erfolg auf dem Markt.

Kategorie: Preisstrategie

Stichworte: Nachfragekurve, e-Commerce

Teile diesen Beitrag:

mariajose.guerrero

Erste Dynamic Pricing -Lösung von und für Einzelhändler entwickelt