Verbessern Sie Ihre Preisstrategie durch die Anwendung von Dynamic Pricing

Verbessern Sie Ihre Preisstrategie durch die Anwendung von Dynamic Pricing

12/15/2020 - Dynamische Preise

Mit Dynamic Pricing können E-Commerce-Unternehmen ihre Preise jederzeit an die Marktgegebenheiten anpassen und das Verkaufsvolumen erhöhen. Wenn Sie mehr über die dynamische Preisgestaltung erfahren möchten, lesen Sie weiter.

Mit Dynamic Pricing können E-Commerce-Unternehmen ihre Preise jederzeit an die Marktgegebenheiten anpassen, um eine höhere Rentabilität zu erzielen. Die meisten Online-Händler befinden sich in einem immer weiter verändernden Markt mit einer großen Konkurrenz. Aus diesem Grund folgen immer mehr E-Commerce-Unternehmen der dynamischen Preisgestaltung. Ziel dabei ist es, das Dynamic Pricing in die Preisstrategie des Unternehmens zu integrieren, um damit die Preise von Produkten und Dienstleistungen an die Markttrends und das Verhalten der Verbraucher und Wettbewerber anzupassen. Ein Prozess, der durch Dynamic Pricing Softwares automatisiert werden kann. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Vorteile näherbringen und Ihnen erklären, was Sie bei der Umsetzung dieser Preisstrategie beachten sollten. 

Die Vorteile von Dynamic Pricing für Ihren E-Commerce 

  1. Steigerung des Verkaufsvolumens des Unternehmens 
  2. Größere Flexibilität beim Produktverkauf 
  3. Bessere organische Positionierung 

Steigerung des Verkaufsvolumens des Unternehmens

Indem Sie Dynamic Pricing innerhalb Ihrer E-Commerce-Preisstrategie anwenden, können Sie potenziellen Kunden wettbewerbsfähige Preise anbieten und so Ihre Konversionsrate erhöhen. Wenn Ihre Preise den Erwartungen an Ihre Produkte oder Dienstleistungen entsprechen, fördern Sie gleichzeitig auch das Vertrauen der Käufer in Ihre Marke. 

Größere Flexibilität beim Produktverkauf 

Mithilfe von Dynamic Pricing können Verkäufer diejenigen Produkte auf den Markt bringen, die einen höheren Lagerbestand haben oder außerhalb der Saison liegen. Durch Preisänderungen und mit der Unterstützung attraktiver Marketingkampagnen wird es Ihnen gelingen, den Absatz ausgewählter Produkte zu steigern. Genau wie es bei Amazon der Fall ist, mit seinen Flash-Angeboten oder personalisierten E-Mail-Marketingkampagnen. 

Bessere organische Positionierung 

Wenn der Verbraucher nach einem bestimmten Artikel sucht, erscheinen zuerst immer die konkurrenzfähigsten Preise in den Google Shopping-Ergebnissen. Wenn Ihre Preise dort auftauchen, erhalten Sie mehr Traffic und mehr potenzielle Kunden. Diese Zunahme des Traffics führt wiederum zu einer besseren organischen Positionierung Ihrer Webseite als Ganzes. Eine Rückmeldung, von der die Sie als Einzelhändler profitieren können.

Dynamic Pricing

Worauf Sie bei der Einführung von Dynamic Pricing in Ihrem E-Commerce achten sollten

Einer der wichtigsten ersten Schritte ist die Einführung eines Systems zur Überwachung der Preise Ihrer Konkurrenten. Sie können Ihre Preise nicht an den Markt anpassen, wenn Sie nicht wissen, welche Strategien Ihre direkten Konkurrenten verfolgen. Mit bestimmten Echtzeit-Tools können Sie die Preise zu einem bestimmten Zeitpunkt einsehen, aber auch die Preisentwicklung über einen längeren Zeitraum analysieren. Mit diesen Daten können Sie die Marktbewegungen vorhersagen und Ihre Preise an die Willingness to pay (Zahlungsbereitschaft) Ihrer Zielgruppe anpassen. 

Sobald Sie diese Informationen gesammelt haben, können Sie zudem verschiedene Dynamic Pricing-Taktiken umsetzen, angepasst an Ihre individuellen E-Commerce-Ziele. Diese Preistaktiken sehen wie folgt aus:

  1. Preisgestaltung, die auf den Preisen der Konkurrenz basiert: Höhere oder niedrigere Preise, je nach der Qualität Ihrer Produkte und den gesetzten Zielen. 
  2. Segmentierte Preisgestaltung: Unterschiedliche Preise für verschiedene Arten von Zielgruppen. 
  3. Zeitbasierte Preisgestaltung: Um Artikeln einen exklusiven Charakter zu verleihen. 
  4. Penetrationspreise: Niedrigere Preise als der Marktdurchschnitt, um eine Wirkung auf die Verbraucher zu erzielen. 

Diese Taktiken weisen eine hohe Erfolgsquote auf, sind aber noch lange nicht die einzigen Preisstrategien. Die Marketing- und Pricing-Abteilung Ihres Unternehmens sollte überprüfen, welche Strategie am besten für Ihr Unternehmen geeignet ist. Zudem können Sie die Einführung von Pricing-Tools in Erwägung ziehen. Mit diesen Tools können Sie die Rentabilität des Unternehmens optimieren und sein Wachstum trotz ständiger Marktschwankungen fördern.

Kategorie: Dynamische Preise

Stichworte: e-Commerce, Elastizität, Pricing

Teile diesen Beitrag:

Angela
Angela de la Vieja
Content Manager

Erste Dynamic Pricing -Lösung von und für Einzelhändler entwickelt