Data Management oder wie Sie die Effizienz Ihres Onlinegeschäfts verbessern

Data Management oder wie Sie die Effizienz Ihres Onlinegeschäfts verbessern

03/30/2022 - Künstliche Intelligenz

Die Verarbeitung automatisierter Daten ist 2022 einer der Trends für das Wachstum digitaler Unternehmen. Wie kann Ihnen Data Management dabei helfen, die Gewinne Ihres Onlineshops zu erhöhen? Wir erläutern Ihnen die drei Bereiche, in denen Sie Data Management anwenden können, um Ihrem Geschäft dort zu helfen, wo es nötig ist. Wir sprechen von der Analyse der Konkurrenz, Dynamic Pricing und Stock-Management.

Analyse der Konkurrenz

Im breiten Spektrum des Onlinehandels gibt es so viele, diverse und weit verstreute Konkurrenz wie nie. Sie besteht nicht mehr nur Läden, die aussehen wie Ihrer, sondern sie öffnen sich für Geschäftsmodelle, die zugleich einen großen Anteil an Produkten umfassen, die Sie in Ihrem Sortiment haben.

Die Konkurrenz zu verfolgen und zu beobachten erfordert die Erfassung von viel mehr Daten als zuvor. Ihr Verhalten zu studieren ist der Schlüssel zu einem konkurrenzfähigen Business. So ist es unverzichtbar, Tools zu besitzen, die bei der Sammlung und Verwaltung dieser Daten helfen.

Data Warehouses sind Datenspeicher zur Erfassung und Organisation dieser Masse von Daten, um sie später zu analysieren und Rückschlüsse über den Markt gezogen werden. Wie viele Konkurrenten gibt es? Wie viele Produkte haben sie im Sortiment? In welchen Momenten gibt es Verkaufsspitzen? Welche Angebote haben sie?
 

Big Data und Dynamic Pricing

Das Nutzerverhalten online und die Vielzahl der Verkaufsplattformen führt dazu, dass die Preisschwankungen konstant sind und sehr oft auftreten. Mit Price Management Tools können Sie alle Preisänderungen Ihrer Konkurrenz sammeln, um Trends, Trigger für Anpassungen und Zeiten zu erhalten.

Außerdem ist es möglich, diese Informationen mit der Marktpositionierung des Produkts bezüglich Absatz und Onlinesuchen usw. zu verknüpfen.

Der Schlüssel liegt weiter bei der Auswertung großer Datenmengen. Diese Aufgabe manuell zu lösen, wäre unmöglich. Deshalb ist es unerlässlich, die richtige Technologie für das Erfassungsmanagement und verknüpfte Aktionen zu besitzen.

Stockmanagement durch KI

Stockmanagement durch KI

Der intensive Onlineverkauf nach Beginn der Pandemie hat die jährlichen digitalen Transaktionen beeinflusst. Konkret haben mehr als 500 Millionen Nutzer in Europa 2021 online eingekauft. Diese neue Realität hat einen direkten Einfluss auf die Lagerhäuser aller Onlineshops. Die Formeln für die Repositionierung müssen darauf vorbereitet sein, Nachfragespitzen abzudecken ausverkaufte Produkte zu vermeiden.

Künstliche Intelligenz erscheint als letzte Bastion der Datenverarbeitung, die Ihnen ein funktionierendes und effizientes Lager für Ihr Business ermöglicht. Data Management dieser Informationen ist unerlässlich zur Vermeidung struktureller Kosten, Unterhaltskosten oder im schlimmsten Fall Kosten wegen der Ansammlung veralteter Produkte ihn Ihrem Lager.

Ein praktischer Fall: die Aufarbeitung von Verkaufsdaten und Daten zu den verfügbaren Einheiten in der Vergangenheit hilft Ihnen dabei, eine effiziente Vorhersage darüber zu treffen, wie die Reaktion des Lagers sein muss, um die Nachfrage zu befriedigen.

Wie Sie sehen können, umfasst Data Management verschiedene Bereiche Ihrer Organisation, was Ihnen den Weg zu einer höheren Effizienz auf dem Markt ebnet. Die Trends beim Data Management gehen in Richtung Demokratisierung, sodass jeder die Erfassung und Analyse von Daten nutzen kann. So können sowohl im Verkauf und der Verwaltung als auch im Personal- und Lagermanagement Entscheidungen getroffen werden, die die Effizienz Ihres Geschäfts verbessern.

Kategorie: Künstliche Intelligenz

Stichworte:

Teile diesen Beitrag:

mariajose.guerrero

Erste Dynamic Pricing -Lösung von und für Einzelhändler entwickelt