Data Analytics: Trends für 2022

Data Analytics: Trends für 2022

02/25/2022 - Künstliche Intelligenz

Die Datenanalyse und -verarbeitung bedeutet seit Jahren einen Durchbruch für Betriebe und Organisationen, die online arbeiten. Big Data, künstliche Intelligenz, Automatisierung von Preisen, Analyse der Konkurrenz... All diese Techniken und strategische Ansätze bedienen sich Data Analytics, um zu funktionieren. Was sind 2022 die Trends bei der Datenanalyse? Erfahren Sie es hier!

5 Trends bei der Datenanalyse für 2022

Das internationale Panorama der Datennutzung hat sich in den letzten Jahren unhaltbar weiterentwickelt. Die Zunahme beim Onlineverkauf für Zuhause, die zuerst durch die Pandemie vorangetrieben wurde, hat dazu geführt, dass es immer relevanter für Marken und Retailer wird, Verhaltensdaten zu analysieren, die Nutzer auf E-Commerce-Seiten generieren.

So sind sich Experten einig, dass diese 5 Strömungen bei der Datenanalyse 2022 zum Trend werden:

  1. Kollektive künstliche Intelligenz. Die massive Datensammlung von immer mehr Gruppen von Konsumenten wird in Zukunft der Schlüssel zur globalen Weiterentwicklung künstlicher Intelligenz sein. Diese neue Art von Sampling ermöglicht es Unternehmen, bessere und vollständigere Nutzerprofile zu erstellen, die sie dank der Nutzung von Handys und Apps praktisch aus erster Hand bekommen.
  2. Data Fabric und Data Mesh. Machen Sie sich mit diesen beiden Begriffen vertraut, da sie einen Großteil der Datenanalyse in diesem Jahr bestimmen werden. Ein Gewebe aus Daten oder Data Fabric wird durch die bekannte Nutzung von Smartphones und den Anstieg der Onlineverkäufe immer größer. Wie sortiert und verwaltet man diese Daten erfolgreich? Dank Data Mesh ist es möglich, kombinierte Datensätze zu säubern und zu filtern und sie einer Stelle zu geben, die effizienter einen Nutzen daraus ziehen kann.
  3. Vorausschauende Analyse für Alle. Auch die Business Intelligence Abteilungen schlagen Profit aus den Smartphones und smarten Gadgets der Nutzer. Heutzutage können sowohl Unternehmen als auch Kunden auf die Verläufe von Preisen und Lagerbeständen zugreifen und so optimierte Käufe ihrer gewünschten Produkte planen. Ein Trend zur Verwendung personalisierter Strategien für die Nutzer sticht aus der Konkurrenz heraus.
  4. Haushalte, die mit dem IoT verbunden sind. Durch neue Connected Devices in den Haushalten gibt es mehr Daten zu sammeln. Der Fortschritt bei der Hausautomatisierung jenseits der Gadgets, die fast ausschließlich für den elektronischen Gebrauch konzipiert wurden, mündet in der Verbindung der Nutzer mit den Online-Retailern, was Datenstudien und Empfehlungen auf Abruf ermöglicht.
  5. Demokratisierung der Daten. Hinsichtlich des Nutzers gehen Sicherheit und Privatsphäre bei der Demokratisierung der Daten Hand in Hand. Zugang, Widerruf und mehr Transparenz bei der Nutzung durch die Marken werden für die Nutzer 2022 Schlüsselwörter sein.
Maximieren Sie 2022 Ihre Gewinne mit Data Analytics beim Pricing

Maximieren Sie 2022 Ihre Gewinne mit Data Analytics beim Pricing

Wie kann man 2022 bei Data Analytics vorne mitspielen? Die Antwort ist mit Sicherheit einfacher als Sie denken: indem Sie auf eine Software mit schneller Aktualisierung wie der von Reactev setzen. Die Einführung dieses Pricing-Tools ermöglicht Ihnen die Anwendung der gezeigten Prozesse und Techniken bei der Datensammlung und -verarbeitung. So in etwa bei der Automatisierung von Regeln, die Ihrem Unternehmen nützen.

 Ein solches Tool zur Verfügung zu haben ermöglicht Ihnen bessere Preisoptimierungsraten, Konkurrenzfähigkeit Ihres Sortiments und größtmöglichen Nutzen aus den Verkaufsmöglichkeiten auf den Märkten. Haben Sie schon unser Tool zur Preisoptimierung probiert? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Reactev!

Kategorie: Künstliche Intelligenz

Stichworte: Wettbewerber

Teile diesen Beitrag:

mariajose.guerrero

Erste Dynamic Pricing -Lösung von und für Einzelhändler entwickelt