Vorteile einer Preisstaffelstrategie

Vorteile einer Preisstaffelstrategie

02/03/2022 - Preisstrategie

Das Ziel einer Strategie mit Preisstaffeln ist es, jedem Käufer einen personalisierten Preis in Abhängigkeit von seinem Einkaufs- und Verhaltensprofil anzubieten. Diese Anwendung von Dynamic-Pricing-Strategien erlaub es Ihrem Online-Geschäft, aus jeder Transaktion den maximalen Gewinn herauszuholen, da sie sich an die Bedürfnisse und Erwartungen anpasst und dabei die Umsatzmargen beachtet. Kennen Sie weitere Vorteile von Preisstaffelstrategien?

Drei Schlüsselvorteile von Preisstaffeln

Preisstaffeln bieten verschiedenen Kundengruppen je nach Ranking und Performance Variationen der Angebote an. Das Ziel ist die bestmögliche Annäherung an ihre Kauferwartung, während zu jeder Zeit die Gewinnspanne aufrechterhalten wird.

Der erste Vorteil über Preisstaffeln, der hervorgehoben werden kann, ist, dass durch sie die Verkaufsquote verbessert werden kann. Besondere Bedeutung bei dieser Art von Preisstrategie hat die Preissensibilität Ihrer potenzieller Kunden. In der Gesamtheit der Nutzer gibt es auch einen Bruchteil, der keine aktive Promotion benötigt, um sich für den Einkauf zu entscheiden. Diese Nutzer sind bereit, für das Produkt den Standard-Verkaufspreis zu bezahlen. In solchen Fällen würde man Summen verlieren, die in dieser Gruppe von Nutzern bereits sicher gewesen wären.

Eine Strategie mit Preisstaffeln ermöglicht es, genau dieses Kundenspektrum aufrechtzuerhalten, während Abwicklungen mit Kunden, für die Rabatte oder Angebote ausschlaggebend sind, um den Einkauf fortzusetzen, gesteigert werden können.

Andererseits ermöglichen Ihnen Preisstaffelstrategien, den Nutzertyp Ihres Unternehmens genau zu kennen. Mithilfe von Preissimulationstools können Sie verschiedene Strategieentwürfe ausprobieren und feststellen, welche reale Auswirkungen sie auf die Aktivitätsverläufe Ihrer Zielgruppen haben. So können Sie für jeden Fall die beste Preisstaffelstrategie auswählen und sie perfekt an die Kundenwünsche anpassen.

Zuletzt kann man die Bindung zu den Kunden hervorheben, die erreicht wird. Heutzutage wissen Onlineverbraucher perfekt darüber Bescheid, dass Marken ständig die Preise ihrer Produkte verändern. Sie zu einem Teil dieser Strategie zu machen wird Ihnen dabei helfen, eine Nutzer-Community zu schaffen, die eine immer stärkere Markenbindung entwickelt. Zum Beispiel, indem Sie die Zugehörigkeit zu einem Berieich mit Zugangsbeschränkung zur Voraussetzung für bestimmte Angebote machen.

Drei Schlusselvorteile von Preisstaffeln

Welche Arten von Preisstaffeln können Sie in einem E-Commerce anwenden?

Bei Preisstaffeln gibt es verschiedene Strategien. Im Folgenden lernen Sie die häufigsten kennen.

  1. Preisstaffelstrategie durch Rabatte. Dies ist die klassischste Option: Sie bietet den Nutzern verschiedene Preise an, die von der Art des geplanten Einkaufs abhängig sind. So finden wir in dieser Typologie Produkte in Chargen von je mehr als einer Einheit, Bundles aus Produkten, die in Zusammenhang zueinander stehen (zum Beispiel eine Konsole + ein Videospiel) oder Abonnements, bei denen die maximale Laufzeit am günstigsten ist. So zum Beispiel Onlinespiele, lizensierte Software oder Streamingdienste...
  2. Abhängig von der Entscheidungphase des Nutzers. Diese Art von Preisstaffel versucht, den potenziellen Kunden im Sales Process zu begleiten und ihn hin zum Kauf zu führen, wann immer es möglich ist. So kann man den Preis des Produkts an den jeweiligen Nutzerstatus anpassen und sogar nach dem Kauf noch Nutzer binden. Bei dieser Art von Strategie ist es sehr wichtig, Pricing-, Marketing- und Trackingtools zu verknüpfen, um im besten Moment den attraktivsten Preis anzubieten.
  3. Preisstaffeln anhand demografischer Merkmale. Eine weitere Möglichkeit bei Preisstaffeln ist es, von persönlichen Merkmalen abhängige Strategien anzuwenden. Dafür braucht es grundlegende Informationen über Herkunft, Alter, Zugehörigkeiten zu bestimmten Gemeinschaften, Familienstand und/oder finanzielle Situation... Diese Art von Strategie können Sie anwenden, um zum Beispiel Versandkosten (durch differenzierte Preise) zu ersetzen. Sie können für Nutzer mit finanziellen Einschränkungen (Rabatt für Studenten oder Rentner) oder Nutzer, die eine andere Form als die Meisten nutzen, auch besondere Preise anbieten (Rabatt für Minderjährige bei Reisen und Veranstaltungen, Vergünstigter Einlass für Väter, die ihre Kinder begleiten...).

Preisstaffelstrategien sind definitiv eine große Hilfe dabei, die Performance Ihres Unternehmens zu verbessern. Mit einem Pricing-Intelligence-Tool wie Reactev können Sie für jedes Produkt den besten Preis mit der höchsten Rentabilität bestimmen.

Kategorie: Preisstrategie

Stichworte: Pricing

Teile diesen Beitrag:

mariajose.guerrero

Erste Dynamic Pricing -Lösung von und für Einzelhändler entwickelt