Was sind nachhaltige Preise und wie realisiert man sie

Was sind nachhaltige Preise und wie realisiert man sie

05/09/2022 - Preisstrategie

Kunden sorgen sich immer mehr wegen des ökologischen und sozialen Impacts der Produkte und deren Management-Prozessen und das ist auf den Märkten zu spüren. Nachhaltige Preise übernehmen diese Variablen für eine gerechte und regulierte Produktion mit geringem Impact, aber sie beeinflussen das Konto der Marken und Verbraucher. Wie können Sie nachhaltige Preise in Ihre Produktpalette aufnehmen, so das Markenimage verbessern und sich dabei an die Möglichkeiten Ihrer Nutzer anpassen? Wir erklären Ihnen, wie Sie mit diesen Faktoren Ihre Pricingstrategie optimieren.

Welche Faktoren beeinflussen nachhaltige Preise?

Laut Definition beinhalten nachhaltige Preise die sozialen und ökologischen Kosten von Produktion und Vertrieb: Abfälle, CO2-Bilanz, ethische Produktion... Dies führt zu höheren Preisen.

Welche Produktionsfaktoren beeinflussen Ihre nachhaltige Preisstrategie? Normalerweise diejenigen, die den Anfang der Produktionskette betreffen. Faire und verantwortungsvolle Behandlung der Arbeitskräfte und die nachhaltige Beschaffung von Materialien verringern den sozialen und ökologischen Impact, erhöhen allerdings den finalen Kaufpreis der Produkte. Mode, Beauty- und Gesundheitssektor sind am meisten betroffen, da die Kosten der Rohstoffgewinnung um bis zu 200% steigen könnten.

Dennoch hat ein Großteil der Mehrkosten für nachhaltige Produkte damit nichts zu tun, sondern gehört zu den Kosten für Markenkreation und Marketing. Die Beschaffung von Zertifikaten für nachhaltige Produkte und das begrenzte Produktionsvolumen erhöhen die Verkaufspreise für den Verbraucher.

Welche Faktoren beeinflussen nachhaltige Preise

Welche Kosten sind in nachhaltigen Preisen enthalten?

Bei der Entwicklung von nachhaltigen Pricingstrategien gibt es drei Faktoren:

  1. Produktionskosten: Materialbeschaffung, Energieverbrauch, Arbeitskräfte...
  2. Kosten für den Vertrieb und die Markteinführung: Vertrieb an Groß- oder Einzelhandel...
  3. Kosten für die Kreation einer Marke: Marketingstrategien.
     

Wie legt man eine nachhaltige Pricingstrategie fest?

Laut einer Studie über die Nachhaltigkeit der Preise von Kearney können grüne oder nachhaltige Produkte den doppelten Preis der weniger nachhaltigen Varianten erreichen. Dies kollidiert mit der Bereitschaft der Nutzer, nachhaltiger zu sein und diese Art von Produkten zu kaufen, da der Preis ein Schlüsselfaktor ist. Laut einer Studie von SotySolar für Inforetail würden in einem Land wie Spanien 64% der Verbraucher mehr nachhaltige Produkte kaufen, wenn die Preise fairer wären.

Vor diesem Hintergrund arbeiten Marken auch gemäß der Normen und Pläne der UNO an besseren Konditionen für das Vertriebs-Ökosystem, da es sehr wichtig ist, den Nutzern erschwingliche, nachhaltige Preise zu bieten.

Heutzutage sind künstliche Intelligenzen die besten Tools für eine nachhaltige Preisgestaltung bei Ihren Produkten. Eine Dynamic Pricing Software ermöglicht Ihnen die Berechnung der optimalen Preise für Ihre Produkte. Als Referenz werden klassische Variablen wie Lagerbestand, voraussichtlicher Absatz, Preise der Konkurrenz, etc. verwendet. Im Fall von Reactev können Sie außerdem so viele weitere Variablen wie nötig hinzufügen, was es Ihnen ermöglicht, die Formel an Ihre Anforderungen an Nachhaltigkeit anzupassen.

In einer Umgebung, die immer besorgter über die Umwelt ist, fördern faire, nachhaltige Preise ihre Markenstrategie. Versuchen Sie es mit Reactev und optimieren Sie Ihren Ertrag.

Kategorie: Preisstrategie

Stichworte: Pricing

Teile diesen Beitrag:

mariajose.guerrero

Erste Dynamic Pricing -Lösung von und für Einzelhändler entwickelt