Was sind KPIs und auf welche sollten Sie achten, um mehr Verkäufe zu erzielen?

Was sind KPIs und auf welche sollten Sie achten, um mehr Verkäufe zu erzielen?

12/15/2020 - Preisstrategie

KPIs helfen Ihnen, bestimmte Meilensteine und Ereignisse zu identifizieren, die mit Ihrem E-Commerce zusammenhängen. Für die Entwicklung des Unternehmens und die Steigerung Ihres Gewinns ist es enorm wichtig, KPIs zu definieren und die beste Methode zu finden, sie genau zu befolgen. Dies kann z.B. durch die Optimierung von Online-Promotionen erfolgen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie die KPIs Ihres E-Commerce identifizieren und kontrollieren, um mehr Verkäufe zu erzielen.

Definition von KPI

KPIs sind Indikatoren, die Sie im Management Ihres Unternehmens festlegen, um die Entwicklung Ihres Unternehmens und das Erreichen von Zielen zu kontrollieren. Mit KPIs können Sie feststellen, ob Ihr Unternehmen in allen Aspekten gut funktioniert. 

Die Abkürzung KPI steht für Key Performance Indicator, und obwohl diese Indikatoren eng mit den Aspekten der Geschäftsentwicklung aus der Sicht des Managements, der Buchhaltung und der Investition zusammenhängen, sind sie auch in anderen Bereichen und Abteilungen wie Marketing, Vertrieb, Affiliation und Branding-Kampagnen gültig.

Wie können Sie die KPIs für Ihren E-Commerce bestimmen?

Um die KPIs für Ihr Online-Geschäfts richtig definieren zu können, müssen Sie als erstes den inneren und realen Wert Ihres Unternehmens in Betracht ziehen. Das bedeutet nicht, dass Sie auf jede einzelne Sache eingehen sollten, die Sie in Ihrem Unternehmen messen können. Sie sollten nur auf diejenigen achten, die wirklich einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Unternehmens haben. Diese Aspekte werden Ihnen klar, sobald Sie die direkte Beziehung zwischen KPIs und den strategischen Zielen Ihres Unternehmens herstellen.

Als Beispiel wollen wir uns auf die Aspekte konzentrieren, die einen direkten Bezug zur Umsatzentwicklung haben. Dabei könnten die folgenden Punkte als mögliche KPIs für Ihren E-Commerce aufgestellt werden:

  1. Kumulierte Verkäufe
  2. % der verlassenen Warenkörbe
  3. Durchschnittlicher Ticketwert
  4. Kaufwiederholung

Diese vier Beispiele sind vollkommen gültige KPIs zur Analyse der Leistung eines E-Commerce. Im Kontext eines Online-Shops sind diese Punkte perfekt messbare Elemente, die in direktem Zusammenhang mit der Entwicklung des Geschäfts stehen.

Denken Sie außerdem daran, dass Sie allen Punkten eine Zeitmaßeinheit zuweisen, damit sie Ihnen einen einheitlichen Überblick über die Entwicklung während eines bestimmten Zeitraums aufzeigen können.

KPIs

Wie können KPIs online verfolgt werden?

Die Verfolgung von KPIs eines E-Commerce ist heutzutage einfacher denn je. Obwohl sie von der Art des zu messenden Ziels abhängen, ermöglicht die Entwicklung neuer Computeranwendungen einen automatisierten Prozess mit wenig Risiko. Mithilfe dieser Anwendungen verkürzen Sie die Analysezeit und können die gewonnene Zeit für Aufgaben verwenden, die tatsächlich menschliches Eingreifen erfordert.

Daher ist heute das big data die vorherrschende Technik für Online-Shops, wenn es um Datenanalyse geht. Dank dieser Anwendung ist es möglich, riesige Datenmengen zu Verkäufen, Preisen, Benutzern, Trends, Verfahren usw. zu verarbeiten, um Beziehungen zwischen bestimmten Bereichen zu erhalten.

Ein Beispiel für eine Software, die diese Techniken nutzt, sind die Price Intelligence Software. Diese Art von Software ermöglicht Ihnen nicht nur die Durchführung von Preisanpassungen durch eine dynamische Preisgestaltung, sondern sie hilft Ihnen auch bei der Lösung von KPIs, die in direktem Zusammenhang mit durchschnittlichen Tickets, Gewinnspannen und Durchschnittspreisen auf dem Markt stehen.

Denken Sie daran, dass es viele weitere Tools gibt, die Ihnen helfen können, diese Verkaufsziele zu erreichen. Ein Beispiel dafür ist Reactev. Dieses Tool verleiht Ihrem E-Commerce die Intelligenz, die Sie brauchen, um immer mehr und bessere Verkäufe zu erzielen. Worauf warten Sie noch?

Kategorie: Preisstrategie

Stichworte: e-Commerce

Teile diesen Beitrag:

Angela
Angela de la Vieja
Content Manager

Erste Dynamic Pricing -Lösung von und für Einzelhändler entwickelt